Heute 11

Gestern 36

Insgesamt 90998

Stimmt fr uns ab 

Wir haben gewonnen !!!

Vielen Dank an alle die uns bei dieser Aktion unterstützt haben.


Wer vermisst oder kennt diese Katze?

Diese ca 8-10 Monate junge Katze wurde am 31.10. verletzt zwischen Schevenhütte und Langerwehe
gefunden. Sie befindet sich zur Zeit auf der Pflegestelle von Frau Wirtz unter 02428-2097

FUKS1


 

Stimmt fr uns ab
Bitte unterstützt unseren Verein bei der Aktion der DiBa
"Du und dein Verein".

Wir hoffen mit Eurer Hilfe 1.000 EUR für unsere Samtpfoten zu gewinnen.
Die Abstimmaktion läuft noch bis zum 7.11.2017.
Also bitte weitersagen und

stimmt für uns ab ....


01.01.2017 Auf ein Neues

Das Jahr 2016 hatte für uns viele Überraschungen parat. Nicht alle waren gut und erfreulich. Doch nach dem Motto
"Jetzt erst recht" sehen wir positiv auf 2017.
Vielen Dank an alle Mitglieder, Spender und hilfreiche Hände für Ihre Unterstützung im vergangenen Jahr.

Wir wünschen Ihnen ein frohes und allzeit gesundes neues Jahr.


27.12.2016  10 Jahre Innecken-Prüss-Stiftung

IP2016

 

In ihrem 10ten Jahr wurde durch die Innecken-Prüss-Stifung eine Rekordsumme von 13.179 € an karitative Vereine und Organisationen verteilt. Auch unsere Samtpfoten erhielten, in einem wie immer sehr schönen und feierlichen Rahmen, eine Starthilfe für das nächste Jahr.

Das Wirken der Stiftung in unserem Kreisgebiet ist für Mensch und Tier eine großartige Unterstützung und eine Anerkennung für alle selbstlos tätigen Menschen.

Im Namen unserer vierbeinigen Schützlinge bedanken wir uns recht herzlich bei der Familie Innecken-Prüss und dem Stiftungsrat.

 

 

 

 

 


01.07.2016 Ausgesetzt

Findelkinder1

 

Diese beiden ca. 7 Wochen alten Kitten wurden am Freitag zwischen 20.00 Uhr und 21.30 Uhr
in einer Katzenbox vor dem Tor unserer Pflegestelle ausgesetzt.
Nur durch Zufall wurde die Box vor Einbruch der Nacht entdeckt.
Einerseits sind wir furchtbar wütend darüber, dass Menschen sich Tiere anschaffen und sich dieser einfach nach Belieben wieder entledigen, andererseits hatten diese Leute immerhin den Anstand die beiden nicht einfach in einem Wald auszusetzen, sondern in einer Box gesichert und dort wo man sie auch findet.


Die beiden sind natürlich noch sehr scheu und müssen auch erst
noch ein wenig aufgepäppelt werden.

Ein anonymer Anruf mit einem Hinweis das die Box vor unserem Tor steht, hätte den zweien zusätzliche Strapazen erspart.



 

 

 

 

 

 

24.04.2016 Garagentrödel 2016 - wieder ein Erfolg -

Es war viel Arbeit, doch auch in diesem Jahr hat es sich für unsere Katzen gelohnt.
Trotz des nicht ganz so optimalen Wetters haben viele Besucher den Weg zu uns
gefunden und das eine oder andere Schnäppchen ergattert.
553,00 € kamen am Ende des Tages für unsere Samtpfoten zusammen.

Wir danken allen, die uns auch in diesem Jahr wieder tatkräftig oder durch
Sachspenden unterstützt haben.

 


09.02.2016 Wer gibt verwilderten Katzen ein neues Zuhause

wilde5Im Dezember mussten sieben verwilderte Katzen ihr bisheriges Zuhause verlassen.
Auf einem großen Firmengelände wurden sie sporadisch von den Mitarbeitern mit Futter versorgt, doch nun wollte die Firmenleitung die Katzen dort nicht mehr dulden.

Die Katzen wurden von uns eingefangen und haben einen vorübergehenden Platz auf einer Pflegestelle bezogen. Dort können Sie aber nicht in die Freiheit entlassen werden
und auf Grund ihres Alters (alle zwischen 1 und 5 Jahre) werden sie auch nicht mehr zahm.

Es wäre toll, wenn wir auf diesem Wege einen Reiter- oder Bauernhof finden der diese Katzen einzeln oder zusammen aufnehmen würde.

Alle Katzen sind kastriert und negativ auf Katzenaids und Leukose getestet.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Wächterowitz unter 02421-35023
oder Frau Wirtz unter 02428-2097

 

 

 


Schneemann19.01.2016 Basteln für den guten Zweck

Was als schönes Weihnachtsmitbringsel für die Familie geplant war, wurde eine tolle Überraschung für unseren Verein.
Steffi K. hatte die tolle Idee diese selbstgebastelten Schneemänner für einen
guten Zweck zu verkaufen.
In dem Kosmetikstudio "Auszeit" in Alsdorf wurden die Schneemänner von Tochter Julia an den Mann bzw. an die Frau gebracht und so konnten die beiden Damen uns die wundervollen Summe von 250,-- Euro überreichen.

Im Namen unserer Samtpfoten sagen wir herzlich vielen, vielen Dank Steffi und Julia für diese außergewöhnliche Idee und die damit verbundene Arbeit. 


12.01.2016 Zwölf Monate vergangen wie im Flug

Anders als in den vergangenen Jahren hatten wir 2015 kaum Zeit um Luft zu holen.
Der Zustrom an hilfebedürftigen Katzen reißt nicht ab.
Vielleicht begünstigt durch die milden Temperaturen haben wir Anfang Dezember die letzte trächtige Katze eingefangen.

Neben den vielen Katzen die von Tierfreunden gefunden und bei uns abgegeben wurden, haben wir in diesem Jahr wieder sehr viel Zeit dafür aufgewendet um ausgesetzte und verwilderte Katzen an verschiedenen Plätzen einzufangen. Hierbei waren wir aufgrund der Vielzahl der gemeldeten Stellen auch auf die Unterstützung durch befreundete Vereine angewiesen.
Trotz dieser Unterstützung konnten wir einige Fangaktionen noch nicht zur Gänze abschließen.

So sind wir zum Beispiel immer noch im Theodor-Heuß-Park und auf einem großen Firmengelände tätig.
Leider fehlt uns aber immer wieder der Platz um die zum Teil zahmen eingefangen Katzen unterzubringen.
Neue Pflegestellen und wenn es auch nur für eine Katze ist, wären uns daher sehr willkommen.

Immerhin wurden unsere bisherigen Bemühungen mit  154 eingefangenen und kastrierten Katzen/Katern belohnt.
80 Katzen wurden neu von uns aufgenommen und 74 Katzen konnten wir zu einem neuen Zuhause verhelfen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Pflegestellen bedanken, die wieder einmal einen Großteil der Futterkosten aus eigenen Mitteln finanziert haben.
Hier möchten wir stellvertretend die Familie Wächterowitz erwähnen, die zudem noch fast täglich an unseren diversen Fangstellen im Stadtgebiet die dort ansässigen Katzen versorgt und hierfür sehr viel Zeit und Liebe aufwendet.

Gleichfalls bedanken wir uns bei allen Mitgliedern, Spendern und hilfreichen Händen, die uns in 2015 ihre Treue gehalten haben.
Ihr Zuspruch lässt uns positiv in die Zukunft blicken.

Wir wünschen Ihnen allen ein gutes neues Jahr.

Ihr Katzen in Not Team

 


 

28.12.2015 Innecken-Prüss-Stiftung

Wieder einmal wurde unser ehrenamtliches Engagement, sowie das von acht anderen Vereinen, durch die Innecken-Prüss-Stiftung mit einer Spende bedacht.
Im Namen unserer Samtpfoten bedanken wir uns sehr herzlich beim Stiftungsrat und der Familie Innecken-Prüss


19.08.2015 Alle Vereine miteinander, nur so können wir etwas bewirken

 

Vor einigen Wochen bekamen wir einen Hilferuf von einem jungen Mann, der sich um ca. 20 zahme und verwilderte Katzen jeglichen Alters kümmerte,  die in einer Messi  Wohnung  aufgrund von Krankheit des Bewohners zurückgelassen wurden. Alle zahmen und kleinen Katzen  die er selber fangen konnte, hatte dieser Katzenfreund schon selber untergebracht, aber bei den restlichen bat er dringend um Hilfe.
Nachdem wir uns vor Ort einen ersten Überblick verschafft hatten, war  uns klar, dass wir eine solche Menge an Katzen sowohl  zeitlich wie auch platzmäßig  auf einmal nicht allein bewältigen konnten, zumal jede einzelne mit der Falle gefangen werden musste. So baten wir die Tiernothilfe Niederzier um Unterstützung.  Zusammen mit Tanja Fey und nach Rücksprache mit dem Veterinäramt wurde eine nun schon über Wochen andauernde Fangaktion gestartet. Katzen in Not Düren und Tiernothilfe Niederzier wechseln sich bei den teilweise bis in den späten Abend andauernden Aktionen ab.  Die sieben erwachsenen Katzen wurden dankenswerter Weise mit Geldern aus dem Kastrationsprojekt der Stadt Düren kastriert und von der Tiernothilfe Niederzier untergebracht.
Die bis jetzt eingefangenen Kitten kamen auf eine unserer Pflegestellen und nach 14 Tagen konnten sie vorgezähmt Einzug auf der Pflegestelle von Katzen in Not Langerwehe halten.

Eine zweite große Baustelle wurde der Tiernothilfe Niederzier aufgezeigt, die wiederum unsere Hilfe erbeten hat.
Am Bahnhof Düren wurde eine Mutterkatze mit drei Kitten gesehen. Diese konnten am Samstag durch uns und die Tiernothilfe Niederzier nach 3 Stunden im strömenden Regen eingefangen werden.
Am Sonntag wurden dann durch uns noch einmal 2 Kitten gefangen und wieder mit Mutter und Geschwistern vereint. Alle befinden sich auf einer unserer Pflegestellen und ein paar lassen sich jetzt auch schon anfassen. b1b2

 

Zwischendurch, damit auch ja keine Langeweile aufkommt, haben wir an drei Abenden Position im Theodor-Heuss-Park bezogen, da auch dort eine Mutterkatze mit vier Kitten herumstreunt. Diese ließen sich bis jetzt leider noch nicht einfangen, aber wir sind weiter dran.

Auch das übliche Flaschenkind darf in einer solchen Zeit natürlich nicht fehlen. Der ca. 14 Tage alte Kater wurde von Spaziergängern schreiend im Park am Stadtcenter aufgefunden. Da nach geraumer Zeit kein Muttertier auftauchte nahmen die Katzenfreunde das kleine Wesen mit und brachten es zu uns auf die Pflegestelle. Hier bekommt es alle 2 Stunden das Fläschchen, welches er auch sehr lautstark einfordert. Fk2Fk3

Seit gestern sind wir auch noch in einer Bauruine in Nideggen aktiv, wo wir bis jetzt ein Kitten gefangen haben und noch mindestens vier weitere und das Muttertier vor Ort sind.

Also alle Hände voll zu tun.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Tiernothilfe Niederzier  und  Katzen in Not Langerwehe  für den persönlichen Einsatz und die Zeit,  beim Dürener Tierschutzverein für die finanzielle Unterstützung bei der Kastration der „Messi-Katzen“ bedanken. Ohne die jeweilige Unterstützung säßen jetzt einige der Samtpfoten immer noch auf der Straße.

 


 

 

30.06.2015 Aktion "DiBa Du und Dein Verein"
beendet und auf der Ziellinie geschlagen

Lediglich eine Stimme hat uns gefehlt um unter den Gewinnern zu sein. So knapp zu verlieren ist natürlich bitter und wir haben nach den ganzen Anstrengungen auch
sehr mit unserem "Schicksal" gehadert.
Wir waren jedoch sehr positiv überrascht, dass wir in diesem Jahr 1599 Stimmen für unsere Sache sammeln konnten und möchten uns ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.
Es wäre doch gelacht, wenn wir dieses Ergebnis im nächsten Jahr nicht noch übertreffen könnten.

 


 

26.04.2015 Straßentrödel 2015

Am 26.04.2015 wurde in Selhausen wieder getrödelt.
Trotz des sehr wechselhaften Wetters kamen zahlreiche Besucher und viele Gegenstände
fanden an diesem Tag neue Besitzer. Andere wurden später versteigert uns so
konnten wir 557,--€ zu Gunsten der Katzen einnehmen.

Im Namen unsere Schützliche bedanken wir uns recht herzlich
für die vielen großzügigen Sachspenden und bei unseren freiwilligen
Helfern für die Unterstützung an diesem Tag.

 


Wissen Sie, was Ihr Kater so treibt?
Katzenkastrationprojekt im Kreis Düren

Unter diesem Motto startet der Kreis Düren in Zusammenarbeit mit Katzen in Not Düren,
SAMT e.V., dem Tierschutzverein Düren sowie Sponsoren und einer
Reihe von Tierärzten ein Katzenkastrationsprojekt.

Katzenhalter, die ihr Tier im Aktionszeitraum 13.04.2015 bis 04.05.2015 bei einem der teilnehmenden Tierärzte kastrieren lassen, erhalten

- kostenlose Markierung der Katze/Kater mit einem Mikrochip
- kostenlose Registrierung der Katze/Kater
- Einkaufsgutschein und gratis "Katzensnackball" von Fressnapf

Die Liste der an dieser Aktion teilnehmenden Tierärzte sowie weitere Informationen für Katzenbesitzer mit geringem Einkommen finden Sie unter dem Link www.katzen-kastration.de


03.01.2015 Wo ist nur die Zeit geblieben?

Gerade zu dieser Jahreszeit stellen sich viele von uns die Frage und blicken zurück auf die letzten Monate.

Uns haben 85 neu aufgenommene Katzen auf Trab gehalten.
Neben dem üblichen Katzenschnupfen mit dem die meisten unserer Schützlinge zu uns kommen, hatten wir in diesem Jahr auch noch zusätzlich mit einem sehr hartnäckigen Magen-Darm-Virus zu kämpfen. Gerade bei den „kleinen Murkels“  war –und ist es noch – die Pflege sehr zeitintensiv und wir schwebten oft zwischen Hoffen und Bangen. Leider haben wir auch in diesem Jahr wieder einige unserer Schützlinge an die Regenbogenbrücke verloren.

Gerne hätten wir uns um noch mehr Katzen gekümmert, aber die vielen kranken Katzen und auch die teilweise schleppende Vermittlung haben unsere wenigen Pflegeplätze länger als gewöhnlich blockiert. Neue Pflegestellen wären uns daher herzlich willkommen.

Besonders berührt hat uns das Schicksal der Katze Luna.
Bei einem Sprung aus dem Fenster hatte sie sich einen komplizierten Unterschenkelbruch zugezogen und sollte wegen der Kosten eingeschläfert werden. Luna wurde durch unseren Verein übernommen und über Monate gepflegt. Zwar hat die Behandlung auch unsere Vereinskasse stark belastet, doch Luna hat es uns jeden Tag gedankt. Trotz des Fixateurs im Bein war sie immer geduldig und sehr liebevoll zu ihren Pflegemenschen. Wir konnten für sie ein schönes neues Zuhause finden, wo sie nie wieder aus einem Fenster springen muss, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Weiteren 74 Katzen konnten wir zu einem neuen Zuhause verhelfen und 175 verwilderte Katzen wurden durch unseren Verein eingefangen und kastriert.

Wir sagen Danke

-  an die Pflegestellen für den unermüdlichen persönlichen und finanziellen Einsatz
-  an alle Mitglieder und Spender  für die finanziellen oder materiellen Zuwendungen
-  an alle hilfreichen Hände die uns bei unserer Arbeit unterstützt haben.

Neben der Freude die wir bei jeder geretteten Katze empfinden, sind Sie es, die uns durch Ihre Hilfe unsere Arbeit ermöglichen.

Ein keltisches Sprichwort sagt:

„Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur Auserwählte einen Blick in das Reich der Feen tun können“

Wir hoffen dass in diesem Jahr noch mehr Menschen einen Blick in diese Spiegel werfen, denn jeder Blick lohnt sich und wird belohnt.

In diesem Sinne wünschen wir allen ein gutes neues Jahr 2015

Ihr Katzen in Not Team

  


 

29.12.2014 "Kleine Taten, die man ausführt,
sind besser als große, die man plant"Georg C. Marschall

Das von der Stiftungsvorsitzenden  Marie-Theres Innecken-Prüss bemühte Zitat unterstreicht eindrucksvoll die Arbeit der Innecken-Prüss-Stiftung.

In diesem Jahr war es der Stiftung erstmals durch zahlreiche Einzelspenden, der Unterstützung der Kulturinitiative des Kreises Düren, und Geldauflagen, die Richter für die Einstellung von Verfahren verhängten möglich, einen Rekordbetrag von 10.200,-- Euro an in Not geratene Menschen und Tiere auszuschütten.

Neben sechs anderen ehrenamtlich tätigen Vereinen wurden auch wir mit einer großzügigen Spende bedacht.

Im Namen unserer Schützlinge bedanken wir uns recht herzlich beim Stiftungsrat und der Familie Innecken-Prüss.

 



 

Luna108.05.14 Katzen fallen meistens auf die Beine, aber ...

leider bleiben sie dabei nicht immer unverletzt.
Luna ist unser neuester Notfall.
Sie wurde uns nach einem Sturz vom Dach übereignet, weil sich die
Besitzerin die Behandlungskosten nicht leisten konnte und
Luna eingeschläfert werden sollte.
Nun ist Luna bei uns und der Bruch in ihrem Bein wurde mit einem Fixateur stabilisiert.
Natürlich ist eine solche OP auch für uns eine finanzielle Belastung, daher sind wir für jede Spende dankbar.
Mit ihrem tollen Verhalten dankt uns Luna jeden Tag und wir bereuen die Entscheidung
nicht, sie aufgenommen zu haben. Sie ist eine superliebe und verschmuste Maus. Mit der
momentanen Behinderung kommt sie gut zurecht.
Sobald ihre Verletzung verheilt ist werden wir ein neues Zuhause mit Freigang für sie suchen.


03.06.14 Aktion DiBaDu - Knapp geschlagen

Für die tolle Unterstützung bei dieser Aktion möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken.
Leider haben uns am Schluß nur sechs Stimmen zum Erreichen unseres
gemeinsamen Zieles gefehlt. Mit 1227 Stimmen kamen wir auf Platz 253.
Bei der nächsten Aktion werden wir uns mit Ihrer Hilfe noch mehr anstrengen um
unter den Gewinnern zu sein.


 

06.04.2014 Straßentrödel in Selhausen
- Wir waren dabei -

Zum ersten Mal fand in den Ortschaften Krauthausen und Selhausen am 06.04.2014
ein Straßentrödel statt.
Aufgrund zahlreicher Sachspenden konnte auch unser Verein an dieser Aktion teilnehmen und so einen
zusätzlichen Erlös zu Gunsten der Katzen einnehmen.

Wir danken allen Spendern und den helfenden Händen für die tolle Unterstützung an diesem Tag.
Unser besonderer Dank geht an an das Outlet Krause für die Leihgabe ihres Veranstaltungszeltes.

 Troedel2014

 

 


 

30.12.2013 Starthilfe durch die Innecken-Prüss-Stiftung

Bereits seit sieben Jahren unterstützt die Innecken-Prüss-Stiftung in der Region Düren-Jülich durch Sach- oder Geldspenden in Not geratene Menschen und Tiere.

Auch in diesem Jahr wurde uns wieder die Ehre zu Teil mit einer Geldspende ausgezeichnet zu werden. Im wunderschönen Atrium der Gemeinde Niederzier wurden neben uns noch sechs weitere ehrenamtlich tätige Vereine bedacht.

Für die Starthilfe ins neue Jahr möchten wir uns herzlich beim Stiftungsrat und Familie Innecken-Prüss bedanken.
I-P2013

 


29.12.2013 Ein Jahr geht zu Ende

In wenigen Tagen verabschieden wir uns von dem Jahr 2013, so dass es auch für uns Zeit ist die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen.

In der Zeit vom 01.01.2013 bis zum 15.12.2013 haben wir 100 Katzen/Kater aufgenommen und 85 erfolgreich vermittelt. Gleichzeitig wurden in dem Zeitraum 210 Tiere kastriert.

Leider gab es dieses Jahr auch ungewöhnlich viele Kitten, die wir trotz bestmöglicher medizinischer und persönlicher Pflege an die Regenbogenbrücke verloren haben. Auch wenn wir wissen, dass wir nicht immer im Kampf um diese kleinen Wesen gewinnen können, war die emotionale und körperliche Belastung für unsere Pflegestellen außergewöhnlich hoch.

Nur die vielen Erfolgserlebnisse und  Vermittlungen haben uns nicht ganz verzweifeln lassen.

Wir würden uns wünschen, es gäbe mehr Menschen, die nicht nur unseren Katzenbabys ein neues Zuhause bieten. Jeder interessiert sich natürlich für Katzenbabys, aber eine erwachsene Katze oder gar eine chronisch kranke Katze (und mag sie auch noch so schmusig sein) bleibt meistens als Dauergast in den Pflegestellen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei all unseren Pflegestellen, bei unseren Mitgliedern oder Spendern, sowie bei allen hilfreichen Händen für die geleistete Mitarbeit oder für die finanziellen Zuwendungen ganz herzlich bedanken. Ohne Sie würde unser Verein nicht existieren und das Katzenelend noch größer werden als es eh schon ist.

Wie jeder von Ihnen starten auch wir mit persönlichen Wünschen und guten Vorsätzen in das neue Jahr 2014.

Wir wünschen uns, dass unsere Arbeit irgendwann überflüssig wird, weil es nur noch verantwortungsvolle Menschen gibt, die ihre Tiere nicht mehr wie Wegwerfware behandeln und sie einfach auf die Straße setzen.

Als Vorsatz werden wir solange mit Ihrer Hilfe im Sinne der Tiere tätig sein, bis sich unser Wunsch erfüllt hat.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2014.

Ihr Katzen in Not Team


 

14.03.2013 Achtung !! Tierfänger unterwegs

Eine Katzenbesitzerin hat sich an uns gewandt, weil Ihr Kater Gino seit dem 06.04.13 in Gürzenich verschwunden ist. Sie hat uns
folgendes geschrieben:

 Mein Kater Gino ist nun seit einer Woche verschwunden. Wie einer von vielen aus unserer Umgebung....Er ist sehr auf mich fixiert, wich nie von meiner Seite und war niemals länger al 6-8 Stunden von Zuhause weg....Er war mein Schatten. Nun ist er fort. Spurlos. Wie vom Erdoden verschluckt. Das ist keine Seltenheit in unserer Gegend und ich werde eine Anzeige erstatten, da der Verdacht umgeht, Tierfänger seien im Einsatz mithilfe von Altkleider-Transportern, wie ich am eigenen Leibe erleben musste. Als ich davon im Internet erfuhr, war ich zutiefst erschrocken, welche Grausamkeit Menschen besitzen können....Auf meiner Suche nach Gino traute ich gestern meinen Augen kaum: Ein weißer Lieferwagen mit der Aufschrift: Altkleidersammlung und einem kleinen Logo vom Deutschen Roten Kreuz. Ich lief diesem hinterher, wollte ihm meine Suchplakate zeigen und tatsächlich: Er drückte auf das Gaspedal und fuhr weg! Wir versuchten ihm mit dem Auto zu folgen, aber vergebens. Er war fort. Ich rief daraufhin augenblicklich beim DRK an und hakte nach, ob es solche Lieferwagen denn wirklich gäbe. Sie verneinten dies ausdrücklich und machten sich nun natürlich aus Sorgen um ihren Ruf. Solche Lieferwagen gibt es nicht! Das waren definitv Tierfänger!!!! 

Bitte, helfen Sie mir meinen geliebten Kater wiederzufinden.gino

 Er ist schwarz-weiß, kastriert, gechipt mit einem schwarzen Fleck auf der Nase. Er ist 2 1/2 Jahre alt.
Bitte weisen Sie undbedingt daraufhin, dass die Leute in ihren Garagen, Schuppen, Scheunen, Gartenhäusern, etc nachschauen sollen.
Hinweise bitte an Fr. Werner unter Tel: 015777050897

 

 

 


 

 

30.01.2013 Happy End für unsere Silvesterkatze

Nachdem die Verletzungen von Silvie nunmehr alle verheilt sind, konnte sie in
ein neues Zuhause einziehen.
Obwohl wir ihr während der täglichen Behandlung der eitrigen
Verletzung oft wehtun mußten, hat sie nie versucht zu beißen
oder zu kratzen.
Solche Katzen sind sehr selten. Silvie war immer schmusig und freute sich auf jede Streicheleinheit.

Wir sind sehr froh und dankbar, dass Silvie zu uns gebracht wurde und wir ihre verbleibenden
sechs Leben retten konnten.

Diese wird sie sicherlich auch mit ihrer neuen Dosenöffnerin genießen.


31.12.2012  ...und es hört nicht auf !!!

Am Silvesterabend erreichte uns aus der Gemeinde Titz-Rödingen ein Notruf.
Seit einigen Tagen streifte dort eine zahme, verletzte Katze umher, die offensichtlich auf der Suche
nach einem Zufluchtsort war. Von einigen Bürgern wurde diese kleine ca. acht
Monate
junge Katze verjagt, lediglich eine Katzenfreundin fasste sich ein Herz, rief uns

an und brachte die Katze auch selbst auf eine unserer Pflegestellen.

Im Laufe des Jahres sehen wir so manches Elend und sind wütend über
die Ignoranz und Gleichgültigkeit vieler Menschen gegenüber Tieren.
Aber wie einige Mitmenschen die Augen verschließen und einem solch armen
Wesen die Hilfe (und sei es nur durch einen Anruf) versagen, macht uns sprachlos.
Die Verletzungen von Silvie (so wurde die Katze auf der Pflegestelle getauft)
sind mindestens drei Wochen alt. Eine Suchmeldung ist bei den einschlägigen Stellen
noch nicht eingegangen.

So stellen wir uns den Ausklang eines Jahres nicht vor!!
sylvie

 


 

27.12.2012  Innecken – Prüss – Stiftung würdigt unser Engagement

 Die Innecken – Prüss – Stiftung hat sich, seit dem Jahr 2006 zum Ziel gesetzt, in der Region
Düren-Jülich in Not geratene Menschen und Tiere finanziell zu unterstützen.

Bereits zum zweiten Mal wurde uns, zusammen mit vier weiteren Vereinen, diese Anerkennung in Form
einer Geldspende verliehen und damit unsere ehrenamtliche Arbeit in der Region gewürdigt.

Die Spende wurde am 27.12.2012 in einem festlichen Rahmen, im wunderschönen
Burggebäude der Gemeinde Niederzier, in Anwesenheit des Stiftungsrates, sowie zahlreicher
geladener Gäste aus Politik, Verwaltung, Kirche und Presse, durch die Stiftungsgründer,
Familie Innecken-Prüss, überreicht.


Wir möchten uns ganz herzlich beim Stiftungsrat und insbesondere bei der Familie Innecken-Prüss für
die Existenz der Stiftung bedanken und für die Anerkennung, die uns zuteilwurde.

 

 


 

06.11.2012 16:00 Uhr DiBaDu und Dein Verein 2012
1.000 Euro für unseren Verein

Liebe Katzenfreunde

Danke, Danke, Danke.

Wir haben es geschafft.

Soeben wurden die Ergebnisse veröffentlicht und wir haben mit Platz 112 unser Ziel erreicht.
Allen die uns so tatkräftig unterstützt haben möchten wir, auch im Namen unserer Schützlinge, recht herzlich danken.

 

 


 

 

13.05.2012 Werk eines Katzenhassers

Als ob das Katzenelend -gerade zu dieser Jahreszeit- nicht schon groß genug wäre, tragen "liebe Menschen" auch noch zusätzlich dazu bei. Am Freitag ist es uns gelungen eine Katze in Merode einzufangen, die eine Drahtschlinge um den Hals trug. Laut Aussage unseres Tierarztes mußte die Katze auch schon eine ganze Weile mit dieser Schlinge leben, da der Draht an einigen Stellen mit der Haut verwachsen war. Diese Tierquälerei werden wir zur Anzeige bringen.

schlinge3schlinge4

 

 


 

 

Kaninchenschwemme !! Wir brauchen dringend Ihre Hilfe !!!!!

 

Auch wenn unser Verein Katzen in Not heißt, kommen auch immer mal wieder Kleintiere auf unseren Pflegestellen an.

Zur Zeit beherbergen unsere Pflegestellen mehrere ausgesetzte Zwergkaninchen, darunter auch einige trächtige Weibchen, sowie auch schon den Nachwuchs.

 Unter der Rubrik Notfälle sind schon einige Foto's zu sehen.

Helfen Sie uns, für die Kaninchen ein neues Zuhause zu finden.

 


Gemeinde Niederzier zeichnet den Verein "Katzen in Not"

mit dem Klimaschutzpreis aus

 

Von dem mit 1000 Euro dotierten Preis (zur Verfügung gestellt von RWE Deutschland) erhielt unser Verein 700 Euro.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Gemeinde für die Anerkennung unserer Arbeit.

Dieser Betrag wird uns dabei helfen, verwilderte Katzen zu kastrieren und ärztlich versorgen zu lassen.

 

Impressum

Copyright © 2013. All Rights Reserved.